Schnellnavigation

Häufig gestellte Fragen

FAQ- Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten zu allen Bereichen über die Ferienlagerreisesaison 2014.

  FAQ

Reiseanmeldung und Reiseunterlagen

Wo finde ich die passende Ferienlagerreise für mein Kind?

Alle angebotenen Ferienlagerreisen sind betreute Kinderreisen und meist für das Alter zwischen 6 und 16 Jahren geeignet. Je nach Interesse Ihres Kindes stehen stets verschiedene Sport- Spiel- und Freizeitprogramme zur Verfügung. Jedes Camp verfügt aber über spezielle Highlights und umfangreiche Programmgestaltung. Informationen zu den jeweiligen Camps und Freizeitprogrammen finden Sie unter verschiedenen Links auf der jeweiligen Ausschreibung.

Wie buche ich eine Ferienlagerreise?

Unsere angebotenen Ferienlagerreisen  können in unterschiedlichster Form gebucht werden. Ob per Fax, mit Hilfe unseres Buchungsformulars im Katalog per Post oder ganz schnell und bequem in unseren Online-Buchungsformular. Eine telefonische Buchung bei einen unserer Mitarbeiter ist selbstverständlich zu den Geschäftszeiten auch möglich.

Wie erfahre ich, ob noch Ferienplätze zu den gewünschten Terminen frei sind?

In den Beschreibungen der jeweiligen Reiseziele, befindet sich eine Tabelle mit den verschiedenen Reiseterminen. In der letzten Spalte ist die aktuelle Verfügbarkeit ersichtlich. Über 20 Plätze (“noch Verfügbar” ), unter 20 Plätze (“< als 20 Plätze”) und Einzelplätze (“nur noch auf Anfrage”) bei nur noch vereinzelt freien Plätzen auf Grund der geschlechtigen und altersbedingten Unterbringung. Sollten Sie sich trotzdem nicht sicher sein, so können sie sich telefonisch bei einen unserer Mitarbeiter vorab informieren ggf. auch unverbindlich Plätze reservieren.

Ab wann ist meine Buchung verbindlich?

Nach Abschluß der Buchung einer Reise über unseres Online-Buchungsformulars bekommen sofort eine Buchungsbestätigung per Email zugeschickt. Im Anschluß erhalten Sie binnen 14 Tage eine schriftliche Buchnungsbestätigung / Rechnung postwendend zugesandt. Mit fristgerechter Zahlung der geforderten Anzahlungssumme wird der Reiseauftrag rechtsverbindlich. Bis zu diesen Zeitpunkt besteht eine unverbindliche Platzreservierung bzw. kostenloser Rücktritt der Reiseanmeldung.

Welche Reiseunterlagen erhalte ich?

Jede Reisebuchung über oder direkt beim Reiseveranstalter LE-Tours ist an bestimmte Reiseunterlagen geknüpft, die für Ihre Unterlagen oder zur Grundvoraussetzung für den Antritt unserer Reisen gedacht sind. Nach Ihrer Buchung erhalten Sie per Email eine Buchungsbestätigung zum Postfach Ihrer angegebenen Emailadresse. (Bitte beachten Sie Ihr Speichervolumen)

Binnen 14 Tage nach Buchungsabschluß der gewünschten Reise erhalten Sie postwendend eine schriftliche Reisebestätigung/Rechnung.

Mit fristgerechter Zahlung der geforderten Anzahlungssumme die auf der Reisebestätigung/Rechnung ersichtlich ist, erhalten Sie per Email eine Zahlungsbestätigung der eingegangenen Anzahlungssumme sowie anhänglich den Sicherungsschein der Insolvenzversicherung.

Mit Restzahlung des vollständigen Reisepreises inklusive aller Zusatzleistungen erhalten Sie erneut eine Zahlungsbestätigung per Email und automatisch spätestens 14 Tage vor Resiebeginn eine von Ihnen auszufüllende Elternerklärung, ein Informationsblatt über das jeweilige Ferienreiseziel sowie einen Reisevoucher (Reisegutschein) mit angehefteten Kontaktzettel.

Wann sind welche Zahlung fällig?

Nach Erhalt der Reisebestätigung/Rechnung ist zum Abschluß der rechtskräftigen Verbindlichkeit der jeweils gebuchten Reise eine Anzahlungsbetrag von 20% des Endreisepreises fällig. Dieser Betrag ist binnen 14 Tage unaufgefordert auf die angegebene Bankverbindung zu leisten. Die Endsumme des Reisepreises ist abhängig vom Reisebeginn ab Erhalt der Rechnung jedoch bis spätestens 21 Tage davor zu überweisen. Eventuelle Zahlungserinnerungen seitens des Reiseveranstalters erfolgen ausschließlich per Email.

Kurzfristig hinzugebuchte Zusatzleistungen, Ausflüge, Kurse oder Bustransferkosten können per Expressüberweisung oder bar vor Ort oder in der Zentrale von LE-Tours gezahlt werden.

Kann ich Rabatte oder Preisnachlässe verlangen?

Um wettbewerbsfähige und für unsere Kunden günstige Reisepreise ermöglichen zu können, sind unsere Reisen inkl. aller Leistungen vorab schon knapp kalkuliert. Dennoch können wir unter Umständen für langjährige Kunden oder Geschwister Preisnachlässe ermöglichen. Eine Verpflichtung zur Vergünstigung unserer Reisen ist jedoch ausgeschlossen und basiert auf Freiwilligkeit.

Wie kann ich von meiner Buchung einer zurücktreten?

Der Rücktritt einer Reise ist jederzeit möglich jedoch an verschiedene Voraussetzungen und eventuellen Standartgebühren gebunden. Ein Reiserücktritt kann generell nur schriftlich an den Reiseveranstalter erfolgen. Der Reiseveranstalter kann diesen Ersatzanspruch unter Berücksichtigung der nachstehenden Gliederung nach der Nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis pauschalieren. Genauere Informationen hierzu finden Sie in den allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wir empfehlen den Abschluß einer Reiserücktrittsabsicherung.

Was ist wenn meine Reiseunterlagen abhanden gekommen sind?

Für den Fall das bis zum Antritt der Reise wichtige Reiseunterlagen abhanden gekommen sind, können Sie kurzfristig in der Geschäftsstelle erneut Ihre bereits versandten Reiseunterlagen anfordern. Diese werden Ihnen dann auch noch kurzfristig als PDF an Sie per Email verschickt.

Ausnahmen und Sonderwünsche

Kann ich Sonderwünsche für mein Kind beantragen?

Unter Umständen können wir spezielle Sonderwünsche für Ihr Kind realisieren. Diese sollten aber im Rahmen des Möglichen bleiben und können je nach Umfang und Gegebenheiten vor Ort nur individuell entschieden werden. Eine Verpflichtung seitens des Reiseveranstalters entgegen der offiziellen Ausschreibung der jeweiligen Reise ist ohne schriftliche Zustimmung jedoch ausgeschlossen. Sonderleistungen wie Einzelbetreuung bei Behinderung, gesonderte Transferfahrten ab Haustür oder spezielle Lebensmittel sind meist mit Zusatzkosten verbunden.

Gibt es Ausnahmen zur Teilnahme bei der ausgeschriebenen Altersbegrenzung?

Unsere ausgeschriebene Altersbegrenzung in den jeweiligen Ferienlager sind allgemeine Richtwerte auf die unsere durchführenden Freizeitprogramme altersgerecht ausgelegt sind. Ausnahmen, das beispielsweise ein 7jähriges Kind in unserer Feriencamp ab 8 Jahre teilnehmen kann, sind somit möglich. Informieren Sie sich gegebenenfalls über die Eignung einer Teilnahme Ihres Kindes bei unseren Mitarbeitern.

Kann ich für mein Kind gesonderte Unterkunft oder Verpflegung buchen?

In der Regel werden alle Kinder und Jugendliche zu gleichen Konditionen in den gleichwertigen Unterkünften untergebracht. Eine Einzelunterbringung  oder hochwertigere Unterbringung (Einzelzimmer) ist bei unseren Ferienlagerreisen nicht vorgesehen. Auch spezielle Verpflegungswünsche die nicht aus Gründen der Gesundheit oder Verträglichkeit (Bsp. 4 Gänge Menü) unumgänglich sind, können nicht berücksichtigt oder zusätzlich gebucht werden. Eine eventuelle Klassifizierung der Kinder ist somit ausgeschlossen.

Kann ich eine gemeinsame Unterbringung meines Kindes mit Geschwistern oder Freunde verlangen?

Der Wunsch einer gemeinsamen Unterbringung der Kinder kann generell geäußert werden. Dieser ist auch zu fast 100% immer realisierbar. Voraussetzung hierfür ist, das die Kinder gleichgeschlechtlich sind und das Alter ungefähr gleich ist. Eine gemeinsame Unterbringung z.B. von Jugendlichen “Liebespaaren” ist jedoch generell ausgeschlossen.

Sind verspätete An- und Abreisetermine möglich?

Sollten Sie aus familiären, beruflichen oder persönlichen Gründen Ihr Kind beispielsweise ein Tag später zum Feriencamp bringen oder ein Tag eher abholen müssen, so kann das selbstverständlich realisiert werden. Wichtig ist hierfür eine rechtzeitige Anmeldung, um den vor Ort befindlichen Teamleiter darüber zu informieren und ggf. nötige Vorkehrungen treffen zu können.

Betreuung

Kann mein Kind sich sein Betreuer aussuchen?

Auf Grund der verschiedensten Reiseziele und Reisetermine ist eine vorab geplante Einteilung unserer Betreuer zu bestimmten Reiseteilnehmer leider nicht möglich. Nach Möglichkeit versuchen wir vorrangig die Wünsche der Betreuer zu bestimmten alters- und geschlechtsspezifischen Gruppen anzupassen. Sollte vor Ort Ihr Kind aus irgendwelchen Gründen nicht mit seinem Betreuer zu recht kommen, ist jedoch der Wechsel in eine andere Gruppe und somit zu einem anderen Betreuer möglich.

Welche Qualifizierung hat der Betreuer?

Unsere Betreuer haben meist mehrjährige Erfahrung im Betreuungsbereich unserer Kinder- und Jugendreisen. Zusätzlich werden Sie jährlich in einer mehrtägigen Schulung in verschiedenen Themen unterrichtet. Rechtliche und pädagogische Grundlagen, Erste Hilfe bei Kinder, altersgerechte Animation, wichtige Grundregeln sowie umfangreiche Einleitung der verschiedenen Aufgabenbereiche während einer Betreuertätigkeit sind Teil des Inhalts unserer Betreuerschulung.

Welche Aufgaben hat der Betreuer?

Unsere Betreuer sind gut auf Ihre Aufgaben vorbereitet. Neben der allgemeinen Aufsichtspflicht in den Bereichen Sicherheit, Hygiene, Fürsorge, Ernährungsüberwachung usw. sind altersgerechte Animationen, Programmdurchführungen sowie spezielle Aufgaben wie eventuelle medikamentöse Überwachung, Verwaltung vom Geld und Wertsachen oder Bewältigung unvorhersehbarer Situationen Bestandteil der Betreuungsfunktion. Weitere Information unter -> LE-Tours Betreuerteam

An- und Abreise mit dem Bus

Welche Abfahrtsorte der Busse gibt es?

Unsere Ferienreiseziele, die als Busreisen angeschrieben sind, werden neben der kostenlosen Eigenanreise mit verschiedenen Zustiegsstellen auf einer jeweils vorab geplanten Reiseroute durch unsere komfortablen und preisgünstigen Bustransfere angefahren. Abfahrtsorte und Abfahrtszeiten hierzu, finden sie in den jeweiligen Ausschreibungen der Camps bzw. in den hinterlegten Links auf unserer Website. Zusätzliche Abfahrtsorte oder der Einsatz individueller Transferfahrten können selbstverständlich auf Anfrage und unter bestimmten Voraussetzungen organisiert werden.

Gibt es zusätzliche Abfahrtsorte?

Neben unseren geplanten Fahrtrouten besteht zusätzlich die Möglichkeit eines Zubringertransfers zu einem der ausgeschriebenen Ein- und Ausstiegsstellen. Dieser kann ganz individuell auf Anfrage und ab einer Mindestteilnehmerzahl ebenfalls entweder durch LE-Tours oder auch eventuell durch ausgewählte vertragsgebundene Busunternehmen eingesetzt werden.

Wieviel Reisegepäck darf im Bus mitgenommen werden?

Auf Grund des begrenzten Stauraums für das Reisegepäck in unseren Reisebussen ist pro Reiseteilnehmer in der Regel jeweils ein Gepäckstück (Koffer, Reisetasche) und ein Handgepäck für Dinge des persönlichen Bedarfs während der Reise (Rücksack) vorgesehen. Sollten zusätzliche und unabdingbares Sperrgut (Gitarre, Rollstuhl, Ski, usw.) mit auf die Reise gehen, sollte dies stets vorher angemeldet werden.

Was, wenn mein Kind eine Reisekrankheit hat?

Ist ihr Kind bekanntlich reisekrank oder reagiert bei Busfahrten hin und wieder mit Übelkeit oder ähnlichen Reaktionen, so ist dies ebenfalls vorab anzumelden. Unsere Busbetreuer sind darauf vorbereitet und können mit einfachen Mitteln gegenwirken. Eine Platzreservierung in den vorderen Sitzreihen im Bus, Ablenkung durch Lesen von Zeitschriften, lutschen von Bonbons oder Frischluft können da schon viel helfen. Dennoch sollten sogenannte “Brechtüten” (sind in der Regel im Bus vorhanden) nicht fehlen und die auf die rechtzeitige Einnahme von Reisetabletten geachtet werden.

Kann ich für mein Kind ein speziellen Bussitzplatz reservieren?

Für unsere Busfahrten zum Ferienreiseziel oder bei Ausflügen ist in der Regel kein spezieller Sitzplan bei der Belegung in unseren Bussen vorgesehen. Vordere Sitzreihen werden sowohl durch mindestens ein Busbetreuer, durch eventuelle Zweitfahrer oder für vorangemeldete Kinder mit chronischer Reisekrankheit stets freigehalten. Sollte unbedingt das Zusammensitzen von den Kindern (Freunde, Geschwister) erwünscht sein, so ist das aus Erfahrung in der Regel immer vor Ort und kurzfristig organisierbar oder sollte ebenfalls angemeldet werden. Eine verbindliche Sitzplatzreservierung ist leider nicht möglich. Ein rechtzeitiges Erscheinen am Abfahrtsort ist hierfür immer ratsam.

Wie genau sind die Abfahrts- und Ankunftszeiten der Busse?

Unsere geplanten Abfahrts- und Ankunftszeiten an den jeweiligen Zustiegsstellen auf der ausgeschriebenen Reiseroute zum Ferienreiseziel ist sorgfältig und immer unter Absprache mit den durchführenden Busunternehmen geplant. Verschiedene Berechnungsmethoden, Routenplaner und langjährige Erfahrungswerte sind in unserer Reiseplanung eingeflossen. Dabei sind wir stets bedacht, die Reisezeit so kurz wie möglich zu halten aber dennoch die reale Fahrdauer unter Einhaltung von Geschwindigkeit sowie Lenk- und Ruhezeiten des Busfahrers einzuhalten. Unvorhersehbare Zwischenfälle wie plötzlich auftauchende Behinderungen und Staus durch Unfälle, Pannen am Fahrzeug oder Zwangspausen zu gunsten unserer Reiseteilnehmer in der Regel jedoch nicht eingeplant.

Daher stellen unsere ausgeschriebenen Abfahrts- und Ankunftszeiten stets nur ein errechneter Richtwert zur Orientierung dar und sind nie verbindlich anzusehen. Die Einhaltung der ausgeschriebenen Zeiten ist dennoch sehr realistisch und werden in der Regel auch eingehalten. Bei einer Abweichung von mehr als 30 Minuten werden sie von unseren Busbetreuern über die von ihnen in der Elternerklärung angegebenen Rufnummer telefonisch informiert.  Zusätzlich können sie sich jederzeit an unsere Telefon-Hotline wenden und informieren.

Wie sicher sind die Busse?

Alle unsere Busse unterliegen strengsten Sicherheitsbestimmungen und werden regelmäßig nach gesetzlich vorgeschriebenen Prüfintervallen in Form von (HU-Hauptuntersuchung) & (SP-Sicherheitsprüfung) überprüft. Zudem sind sie modern und neueren Baujahrs. Zahlreiche elektronische Sicherheitskomponenten sind im Bus neu zum Einsatz gekommen und gehören heute zur Standardausrüstung. Sie verbessern unter anderem das Bremsverhalten oder unterstützen den Fahrer bei seinen Überwachungsaufgaben, so dass er seine volle Aufmerksamkeit dem Verkehrsgeschehen widmen kann. Eine zusätzliche Sichtprüfung unserer Busfahrer und Busbegleiter vor Antritt jeder Fahrt werden darüber hinaus stets durchgeführt.

Sicherheitsfaktor Nr. 1 sind unsere Busfahrer. Profis, die ihr Handwerk verstehen. Sie verfügen neben dem „normalen“ Führerschein über einen Personenbeförderungsschein. Zur Führerscheinverlängerung im Abstand von fünf Jahren unterliegen sie einem Gesundheits-Check sowie einer augenärztlichen Untersuchung. Busfahrer ab dem 50. Lebensjahr müssen außerdem eine Untersuchung zu Orientierungsleistung, Konzentrationsfähigkeit, Belastbarkeit und Reaktionsgeschwindigkeit durchlaufen. Für alle Busfahrer gilt absolutes Alkoholverbot. Zusätzlich nehmen Busfahrer regelmäßig an Programmen und Seminaren zur Aus- und Weiterbildung in fahrerischen, technischen und sicherheitsrevelanten Bereichen teil.

Reisedurchführung und Änderungen

Kann ich mich auf die Durchführung meiner gebuchten Reise verlassen?

Bei allen ausgeschriebenen Reisen, die eine Durchführungsgarantie anbietet, wird die Reise definitiv durchgeführt. Bei Reisen ohne Durchführungsgarantie ist eine Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen erforderlich. Sollte auf Grund mangelnder Nachfrage mal eine Reise nicht durchgeführt werden können, so werden Sie rechtzeitig (mindestens 3 Wochen vor Reiseantritt) von LE-Tours informiert. Ihnen ist es dann freigestellt, ob Sie zu gleichen oder günstigeren Konditionen Ihrer bereits gebuchten Reise, ein anderes Reiseziel im gleichen Reisezeitraum wechseln möchten oder bei voller Rückerstattung des bereits gezahlten Reisepreises, kostenlos von Ihrer Reiseanmeldung zurücktreten möchten.

Können Änderungen in der Reisedurchführung vorkommen?

Im Normalfall werden alle Inklusivleistungen und hinzugebuchte Zusatzleistungen definitiv durchgeführt. Voraussetzung hierbei ist immer, das die Gesundheit und Sicherheit der Kinder, Betreuer und anderer Personen nicht in Frage gestellt wird. Animations- und Programmpunkte die auf Grund verschlechterter Wetterbedingungen (Regen, Sturm, extremer Temperaturabfall, etc.) wie, Neptuntaufe, Nachtwanderung, Ausflüge, usw. nicht zum geplanten Termin durchgeführt werden können, werden zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt bzw. durch Alternativprogramme ersetzt oder können im Zweifelsfall auch ersatzlos ausfallen. Von einzelnen Programmpunkten ausgeschlossen werden, können auch Kinder, die auf Grund disziplinarischer Auffälligkeit, sich und andere gefährden könnten. Ein finanzieller Ausgleich bei Inklusivleitungen ist ausgeschlossen. Zusatzleistungen (Surfen, Ausflüge in Freizeitparks, Reitkurse, etc.) werden im Einzelfall nach Prüfung vom Veranstalter  zurückerstattet.

Muß mein Kind alle Programmpunkte mitmachen?

Unser Freizeit- und Animationsprogramm wird im Vorfeld sorgfältig geplant und ist für alle Kinder im vorgesehenen Alter (siehe Ausschreibung) angepasst und zumutbar. Speziell ausgeschriebene Leistungen und Zusatzprogramme sind fester Vertragsbestandteil und werden somit als Pflichtprogramm durchgeführt. Unter Umständen können Kinder aus verschiedenen Gründen (Alter, Phobien, Gesundheitszustand, körperliche Einschränkung, usw.) und auf eigenem Wunsch hin, von einzelnen Programmdurchführungen (z.B. Nachtwanderung, Neptuntaufe) befreit werden. Eine finanzielle Rückerstattung ist jedoch hierbei ebenfalls ausgeschlossen.

Nach der Reise

Was ist, wenn mein Kind etwas im Ferienlager vergessen oder verloren hat?

Jedes Jahr bleibt in unseren Feriencamps verschiedenste Sachen zurück. Fundstücke die im laufe eines Feriendurchgangs anfallen, werden in einer Fundkiste gesammelt und am Abreisetag jedem Kind gezeigt. Dennoch kann nicht jedes Fundstück zugeordnet werden. Am Ende der Reisesaison werden alle Sachen die vergessen oder verloren worden, von uns gereinigt, dem Reiseziel und Reisetermin zugeordnet und für mindestens 1 Jahr eingelagert. Sollten Sie ein Kleidungsstück oder bestimmte Wertsachen vermissen, können Sie sich bei uns informieren, ob dieses gegebenenfalls bei uns eingelagert ist. Oft können wir Ihnen das Fundstück postwendend zuschicken. Für verlorene Sachen, die nicht wieder aufzufinden sind, übernehmen wir keine Haftung.

Wer haftet für zerstörte oder gestohlene Sachen?

Vorab raten wir allen Reiseteilnehmern ab, wertvolle und empfindliche Gegenstände, Schmuck, Uhren, Handys, usw. mit ins Feriencamp zu nehmen. Sollte dies unabdingbar sein, so werden zusätzlich alle Kider am Anreisetag von ihren jeweiligen Betreuer nochmals über die Obacht, Obhut und den Umgang eigener bzw. fremder Wertgegenstände belehrt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, jederzeit Wertgegenstände und Taschengeld beim dem Betreuer abzugeben und verwalten zu lassen. Werden Gegenstände zerstört oder gestohlen, so haftet im Einzelfall der jeweilige Verursacher bzw. deren Eltern oder Versicherung. Für Eigenverschulden durch Unachtsamkeit oder vorsätzlicher Zerstörung wird keine Haftung übernommen.

___________________________________________________________________________________________________

Sollten Sie weitere Fragen oder Anregungen haben, steht Ihnen das LE-Tours Team von Montag-Freitag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr telefonisch unter 0341 – 525 580 94 sowie per Email an info@le-tours.de gern zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie!

Top